Vereinsberatung

Demenz - Lernangebote

Sensibilisieren, informieren, qualifizieren und weiterbringen

Das lernende Projekt SPORT FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ hat Standards gesetzt. Eine bedarfsgerecht qualifizierte Gruppenleitung steht für hohe Angebotsqualität. Besonders erfolgreich arbeiten Tandems aus Sport und Pflege/Betreuung/Altenhilfe. Kontinuierliches Lernen in Aus-, Fort- und Weiterbildung qualifiziert sie für ihre anspruchsvolle Aufgabe.
 

  • Qualifizierung und Schulung

    Im Rahmen des Modellprojekts haben wir adressatengerechte Qualifizierungs- und Schulungsmodule entwickelt, erprobt und optimiert. Das differenzierte Lehrgangsangebot ist auf die speziellen Vorerfahrungen und Qualifikationen der unterschiedlichen Zielgruppen zugeschnitten:
    1. Fort- und Weiterbildungen für Lehrkräfte, Übungsleiter*innen (ÜL) und Vereinsmanager (VM),
    2. Schulungen für Betreuungs- und Pflegekräfte,
    3. Lernangebote für pflegende Angehörige.
     
    Zehn verschiedene Module wurden im Projektverlauf entwickelt:
    – Multiplikator*innen Basis-/Aufbaumodul: je 8 Lerneinheiten (LE) Lehrkompetenz zur Leitung von Fortbildungslehrgängen,
    – ÜL C / ÜL B / VM Basis-/Aufbaumodul: je 8 LE Inklusion einzelner Menschen mit Demenz (MmD) im Seniorensport,
    – ÜL B Rehasport inklusiv: 16 LE Inklusion einzelner MmD im Rehabilitationssport,
    – ÜL B Rehasport homogen: 24 LE Handlungskompetenz zur Leitung von Rehasportgruppen für MmD,
    – Betreuungs-/Pflegekräfte Basis-/Aufbaumodul: je 9 LE Inklusion in Bewegungsgruppen des Setting Pflege/Betreuung/Altenhilfe und Impulse zur Bewegungsanregung in der Einzelbetreuung,
    – Pflegende Angehörige: 8 LE Bewegungs- und Sportaktivitäten mit geringem organisatorischen/materialen Aufwand, Generationen übergreifend im Familienkreis,
    – Inhouse: 8 LE Vertiefung spezieller Themen für bestimmte Zielgruppen.
     
    Auch nach Projektende werden demenzspezifische Bildungsmaßnahmen fortgeführt. Das Thema ist nun fester Bestandteil im Lehrgangsplan. Für Rehasport-Übungsleiter*innen gibt es Demenz-Fortbildungen. Außerdem wird Demenz in Theorie und Praxis während der Ausbildung Übungsleiter*in B Rehabilitationssport, Profil Neurologie behandelt. Passende Lehrgangstermine zeigt das BRSNW-Qualifizierungsportal.

  • Workshop

    Landesweite Arbeitstreffen sind Meilensteine unserer Projektarbeit – wechselseitiger Erfahrungsaustausch zur nachhaltigen Angebotsentwicklung ist Kennzeichen des lernenden Projekts SPORT FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ. 2014 fiel im ersten Workshop der offizielle Startschuss für die Zusammenarbeit. Im dreijährigen Projektverlauf entwickelten und erprobten wir neue Angebote für Menschen mit Demenz und haben tragfähige Strukturen aufgebaut: der Sport zusammen mit Partnern aus Pflege, Betreuung und Demenzberatung. Gemeinsame Workshops waren Maßnahmen der Betreuung und Begleitung auf diesem Weg. Als Abschlussveranstaltung gab der fünfte landesweite Workshop Gelegenheit, Bilanz zu ziehen. Weitere Workshops bieten die Möglichkeit, auch zukünftig Erfahrungen und Fragestellungen nach Projektende zu bearbeiten, persönlichen Austausch zu pflegen und neue Interessierte teilhaben zu lassen – immer praxisnah.
     
    WS 1 | Auftakt
    Start ins Modellprojekt. Projektbeteiligte, Kooperationspartner, Förderer und unterstützende Fachleute gingen die Umsetzung unserer Projektideen an: qualifizieren, finanzieren, vernetzen, inkludieren. In ihrem Grußwort wünschte Ministerin Barbara Steffens "den Projektteilnehmerinnen und -teilnehmern ... eine spannende Auftaktveranstaltung, regen Austausch sowie Spaß und Schwung bei der Umsetzung ihrer Projekte."
    Workshop-Dokumentation 2014-11-29
     
    WS 2 | Lernprozesse
    Von der Basis für die Basis. Wir widmeten uns intensiv der Angebots- und Netzwerkentwicklung. Vier Praxisworkshops gaben Ideen und Impulse zu Spiel, Sturzprävention, Tanz und Körperwahrnehmung.
    Workshop-Dokumentation 2015-05-09
     
    WS 3 | Entwicklungen
    Kommunizieren und kooperieren. In Vorträgen und Arbeitsgruppen behandelten wir Themen wie Kontakt, Interaktion, Konflikt und Verständigung. Erfahrungen aus der praktischen Arbeit der Organisation und Gruppenleitung in den lokalen Projekten wurden ausgetauscht, gebündelt und weitergedacht.
    Workshop-Dokumentation 2015-11-07

    Das Thema Öffentlichkeitsarbeit haben wir in einer ergänzenden Veranstaltung vertieft: PR-Workshop-Dokumentation mit Checkliste PR 2016-01
     
    WS 4 | Nachhaltigkeit
    Neu geschaffene Angebote verstetigen. Wir befassten uns mit der Frage, wie in den unterschiedlichen Angebotsformen zukunftssicher gearbeitet werden kann. Neue Impulse setzten neben dem bewegenden Praxisteil Cross-Boccia für alle auch die Konzepte von MobiAssist und Daheim bewegt trotz(t) Demenz. Hier wird zuhause motiviert und aktiviert; Bewegung und Sport werden im Alltag integriert.
    Workshop-Dokumentation 2016-05-21
     
    WS 5 | Abschluss und Ausblick
    Zukunft gestalten. Mit Podiumsdiskussionen und Vorträgen werteten die Projektbeteiligten ihre gemeinsame dreijährige Arbeit aus und gaben Empfehlungen für künftige Initiativen. Eine "wegweisende Zusammenarbeit von Sport- und Pflegewelt, die im Quartier angekommen ist", findet Martina Hoffmann-Badache, Staatssekretärin im nordrheinwestfälischen Pflegeministerium. Sie zog eine deutlich positive Bilanz: "Das Projekt hat den Blickwinkel in unserer gesundheitspolitischen Programmatik erweitert und bereichert."
    Workshop-Dokumentation 2016-12-10
     
    WS 2017 | Nachprojektphase
    Vom Modellprojekt zum Regelangebot: Handlungskonzept hilft Sportvereinen, Pflege und Demenzberatung. Die Projektergebnisse sind in eine Handlungshilfe eingeflossen, die allen Interessierten zum Download zur Verfügung steht. Darüber hinausweisende Informationen zu Themen wie Prävention, Fahrdienst, Einzelbetreuung und Anerkennung niedrigschwelliger Angebote finden Sie hier: Workshop-Dokumentation 2017-11-25
     
    WS 2018 | Weiter denken. Chancen sehen. Neues wagen.
    Weiterentwicklung von Gruppenangeboten. Miteinander etablieren wir den Sportverein als Ort der Gesundheitsförderung für Menschen mit Demenz und aktivieren kreative Ansätze der Angebotsentwicklung. Teilnehmer*innen des Workshops gestalteten mit ihren Beiträgen und Ideen Praxis- und Diskussionsteil. Workshop-Dokumentation 2018-11-24

    WS2021 | Inklusion

    Den Faden wieder aufnehmen. Teilhabe in Vielfalt: Wo Sport und Altenhilfe zusammenwirken, kommt Bewegung ins Spiel. Unterstützung von vielen Seiten bereichert das Netzwerk. Wie wir es gemeinsam entwickeln können? Dazu haben wir Wissen und Wünsche zusammengetragen: Workshop-Dokumentation 2021-08-21