KiJu

Der Jugendausschuss der BRSNW KiJu stellt ihre Pläne und Aktionen vor

Am 07. Mai 2022 wurde der neue Jugendausschuss der BRSNW KiJu gewählt. Als neue Vorsitzenden des Jugendausschusses der „KiJu“ wurde Lena Kreft  einstimmig gewählt. Unterstützt wird sie von Johanna Schablowski als stellvertretende Vorsitzende sowie von Markus Kanter und Jana Wittland als weitere Mitglieder, die ebenfalls allesamt einstimmig von der Jugendvollversammlung gewählt wurden.

In den weiteren Wochen stell die KiJu hier ihre wichtigsten Themen vor.

Den Anfang macht Lena Kreft selbst, mit dem Rückblick auf die ersten 100 Tage im Amt.

  • 100 Tage im Amt - KiJu Vorsitzende Lena Kreft im Interview

    Lena, du hast nun die viel zitierten „ersten 100 Tage im Amt“ absolviert.
    Wie würdest du die ersten Wochen an der KiJu Spitze  zusammenfassen ?

    Turbulent und ereignisreich! (lacht)
    Wir haben als Team gemeinsam die Strategie für die nächsten 4 Jahre festgelegt und haben erste Umsetzungsschritt bereits begonnen – unser Ziel ist mehr Sport und Inklusion für Kinder und Jugendliche mit (drohender) Behinderung und chronischer Erkrankung in unsere NRW Vereine zu bringen.

    Gibt es etwas, was du direkt nach der Vorstandswahl gemacht hast?

    Ich bin direkt in den nächsten Workshop des KiJu Team Treffens gehüft und habe diesen moderiert! Nach dem Wochenende habe ich erstmal meinen Terminkalender neu strukturiert.

    Welche Projekte stehen an und wo liegt das große Ziel der KiJu ?

    Es laufen mehrere Dinge und Überlegungen parallel, da jeder im Team seinen eigenen Schwerpunkt hat. So veranstalten wir im September unseren ersten Wassersport-Aktionstag in Kempen. Außerdem steht ebenfalls im September die Rehacare an und auch den Schulaktionsplan sind wir weiterhin am Optimieren. Gemeinsam mit unserem Youngteam setzen wir gerade viele Aktionen  um und freuen uns auch unser nächstes Teamwochenende im Oktober. Darüber hinaus steht auch die Qualifizierungsarbeit auf unserer To do Liste.

    Welches Ziel in eurer Amtszeit wird deiner Einschätzung nach die meiste Zeit beanspruchen und welches Ziel wird am schnellsten zu erreichen sein?

    Das etablieren von den Kinder- und Jugendstrukturen in weiteren  Mitgliedsvereinen wird sicherlich am längsten brauchen, denn Strukturen müssen wachsen ..
    Unser Youngteam mit weiteren Jugendorganisationen zu vernetzen, war eins der ersten Ziele und dieses konnten wir mit dem Beitritt zum J-Team Netzwerk der Sportjugend NRW direkt umsetzen.
    ___________

    Herzlichen Dank fürs Interview und viel Erfolg!

  • Steckbriefe der Jugendausschusses

    In kurzen Steckbriefen stellt sich der BRSNW KiJu Jugendausschuss vor!

    Zum Vergrößern einfach aufs Bild klicken.


  • Aktionen bei Euch, mit Euch und für Euch.

    Schulaktionstage, Aktionstage und Bildungsaktivitäten

    Aktionen bei Euch, mit Euch und für Euch.

    Als Verein habt ihr die Möglichkeit als Kooperationspartner an Schulaktionstagen teilzunehmen. Dazu stellt die Schule bei uns hier einen Antrag.

    https://www.brsnw.de/kiju/schulen

    Im Anschluss koordinieren wir gemeinsam das Angebot. Dieses enthält folgende drei Aspekte:

    1.        Vorbereitung, Durchführung sowie inhaltliche Gestaltung von inklusiven Sportangeboten für Schüler*innen

    2.        Kurzfortbildung (bis zu 90 Minuten) für die Lehrkräfte zum Thema „Inklusive Sportangebote in der schulischen Praxis“

    3.        Gestellung von Referierenden zur Vermittlung der Inhalte sowie Gestellung des erforderlichen zusätzlichen Sportmaterials entsprechend den getroffenen Absprachen.
     

    Es besteht für euch aber auch die Möglichkeit direkt mit uns eine eigenen Aktionstag bei euch im Verein umzusetzen. Dieser kann wie folgt aussehen.

    1.        Vorbereitung, Durchführung sowie inhaltliche Gestaltung von Behindertensportarten und/oder inklusiven Sportangeboten  

    2.        Gestellung von Referierenden und ggf. Helfer*innen zur Vermittlung der Inhalte sowie Gestellung des erforderlichen zusätzlichen Sportmaterials entsprechend den getroffenen Absprachen.

    Sowohl beim Schulaktionstag wie auch beim Aktionstag übernimmt die KiJu BRSNW 50 % der anfallenden Kosten.