Kurzinfo

Das Para Schwimmen entspricht im Allgemeinen dem regulären Schwimmen. Unterschied ist hier die Einteilung in verschiedene Startklassen (S1-S14) je nach Handicap. Innerhalb der 14 verschiedenen Startklassen wird zwischen körperlichen (S1-S10), visuellen (S11-S13) und intellektuellen (S14) Beeinträchtigungen unterschieden.

Neben einer guten Grundlagenausdauer sind vor allem Schnelligkeit und Koordination ausschlaggebend für die optimale Umsetzung der verschiedenen Schwimmarten.

Gut zu wissen

Beim Para Schwimmen werden die erbrachten Leistungen in Punkte umgerechnet. Durch die Umrechnung in Punkte können Athlet*innen mit verschiedenen Startklassen ihre Leistungen untereinander vergleichen. Ausschlaggebend für die Einordnung in eine Startklasse ist eine zuvor durchgeführte Klassifizierung, bei der umfangreiche medizinische und sportliche Tests erforderlich sind.