Kurzinfo

Die Rückschlagsportart Badminton ist die schnellste Sportart der Welt. Der Federball erreicht eine Fluggeschwindigkeit von fast 500km/h. Neben Schnelligkeit sind auch Ausdauer und Koordination gefragt.

Ziel ist es, den Ball so über das Netz zu spielen, dass die Gegner*innen ihn nicht mehr zurückspielen können oder einen Fehler machen.  Es werden 2 Gewinnsätze ausgespielt.
Das Spielfeld ist 13,40 x 6,10 Meter groß und die Netzhöhe beträgt 1,55 Meter.

Wer spielt mit wem?

Im Para Badminton gibt es sechs Spielklassen: In den Klassen WH 1 und WH 2 wird im Rollstuhl gespielt. In SL3 und SL4 starten Sportler*innen mit Behinderungen an den Beinen. In SU5 haben die Sportler*innen eine Behinderung an den Armen. In der Spielklasse SH6 treten kleinwüchsige Sportler*innen gegeneinander an. Es wird im Einzel und im Doppel ode­­r Mixed gegeneinander gespielt.

Eine inoffizielle Variante ist das Integra-Badminton. Hier spielt jeweils ein/e Rollstuhlfahrer*in gemeinsam mit einem/r Fußgänger*in im Doppel.

Gut zu wissen

Para Badminton wird 2021 das erste Mal bei den Paralympischen Spielen Tokio vertreten sein.

Para Badminton wird immer in der Halle gespielt. Freizeitvarianten wie AirBadminton an der frischen Luft machen natürlich genauso viel Spaß, die Sportart ist jedoch in der windstillen Sporthalle zuhause, damit die Flugbahn des Federballs nicht durcheinandergewirbelt wird.
Die Federn eines Federballs bestehen übrigens aus echten Gänsefedern. Der Kopf des Federballs besteht aus Kork. Es gibt für den Freizeitsport aber auch Bälle, die aus Kunststoff hergestellt werden.

  • Termine/ Ereignisse
  • Downloads
  • Partner
  • Kontakt

    Ihre Ansprechpartner

    Haben Sie Fragen zum Para Badminton im BRSNW?

    Unsere Fachleute geben gerne Auskunft! Bitte senden Sie eine E-Mail an:

    Bereichsleiterin Sportorganisation Laura Löffler
    E-Mail:    loeffler@brsnw.de
    Tel.:         0203-7174-144

Galerie