Kolumne "Geistreich": Chapeau!

Hier erzählt unser (Un-)Ruheständler Andreas Geist über seine Eindrücke aus dem Leben eines Rentners.

© BRSNW

Mensch, das hast Du gut gemacht! Wer eine außergewöhnliche Leistung erbracht hat, hört häufig den Ausruf: "Chapeau!" als Anerkennung. Das kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie "Hut ab!" (chapeau = Hut). Für mich ist das ein sympathischer Weg, jemandem, der etwas bemerkenswertes geleistet hat, seinen Respekt zu bezeugen. Das bezieht sich auf alle Bereiche unseres gesellschaftlichen Lebens. Eine gute, engagierte Leistung sollte gewürdigt werden und ob es um einen Nobelpreis geht oder die ehrenamtliche Arbeit im Verein ist da völlig egal.*
Oft wird für das Erbrachte sogar ein Titel verliehen. Ein Doktortitel für eine wissenschaftliche Arbeit, ein Meistertitel für einen sportlichen Erfolg und Köche bekommen Sterne vom "Guide Michelin". Die Sterne werden dann auf das Trikot oder die Schürze gedruckt und der Doktortitel auf die Visitenkarte. Das ist völlig ok und zeigt auf den ersten Blick, dass man es mit einem Menschen zu tun hat, der schon etwas besonderes geleistet hat im Leben. Chapeau, mein Respekt!

Andere Titel dagegen beeindrucken mich nicht im Geringsten. Barone, Freiherren, Grafen, Prinzen (m/w/d) - die haben ihren Titel geerbt, können selbst die größten Pappnasen und Skandalnudeln sein und erwarten dennoch besonders behandelt zu werden. Die werden dann auch schon mal handgreiflich, wenn ihnen was nicht passt. Wie ein als "Prügelprinz" bekannter Urenkel von Kaiser Wilhelm II.
Es gibt sogar Menschen, die sind so titelgeil, dass sie sich Adelstitel oder Doktortitel kaufen, weil das ja was her macht. Auch viele Politiker sind offenbar der Auffassung, dass sich ein Titel positiv auf die Karriere auswirkt.  Dabei ist ein Doktortitel nicht einmal ein Titel, sondern ein akademischer Grad und auch kein offizieller Bestandteil des Namens. Bei manchen ist das Streben nach Anerkennung durch den äußeren Schein aber so groß, dass der Titel her muss, selbst wenn man bei anderen abschreibt und sich in seiner Eitelkeit mit fremden Federn schmückt. Die Liste der deutschen "Würdenträger" aus Politik und öffentlichem Leben, denen der Doktortitel wieder aberkannt wurde, ist lang. In diesen Fällen hatte der Titel dann meist eher negative Auswirkungen auf die Karriere. Ein Chapeau! gibt es von mir dabei nur für die Leute, die die Blender entlarvt und bloß gestellt haben.

Besonders beliebt scheinen Titel bei unseren österreichischen Nachbarn zu sein. Auf einer Internetseite der österreichischen Regierung finden sich 869 mögliche Titel! Nachgezählt habe ich nicht, sondern die Zahl nur gelesen. Freilich beziehen sich diese Titel in den meisten Fällen auf die berufliche Stellung oder sind Amtstitel. Aber nett zu sehen, wie detailliert dort geregelt ist, wie genau welche Titel zu führen sind.

Ich selbst komme ohne Titel aus. Obwohl ich offiziell einen verliehen bekommen habe führe ich diesen nicht. Die Mitglieder unserer Segelcrew haben mir schon vor längerer Zeit den Titel: "Leitender Bordingenieur auf Lebenszeit" verliehen, weil es mir wiederholt gelungen, ist kleine technische Probleme auf unseren Segeltörns zu beheben. Ein "Chapeau, es funktioniert wieder"  genügt mir. Da bin ich bescheiden.
Obwohl - ein weißer Helm statt Segelmütze und ein T-Shirt mit dem Aufdruck "BORDINGENIEUR" und drei goldenen Schraubenschlüsseln auf der Brust - das hätte was!
 

Herzlich grüßt

Andreas Geist

*(Anm.: Leider steht diese Würdigung derzeit in vielen Bereichen noch aus, etwa bei Klinikpersonal, Pflege- und Rettungskräften, Polizei und Ordnungsdienst u.a.m.).

Cookie Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren um so den Aufbau und die Steuerung immer weiter verbessern zu können. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Sie haben aber auch die Möglichkeit die Cookienutzung jetzt individuell zu steuern. Die Einstellungen können Sie jederzeit auf der Seite "Datenschutz" ändern. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den genutzten Cookies für diese Webseite.


Nötige Cookies

Wir setzen Cookies ein, die für den Betrieb der Webseite zwingend nötig sind. Daher können sie nicht abgeschaltet werden.

Diese Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, in dem sie Grundfunktionen wie die Webseitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. So werden sie z.B. auch benutzt, um die von Ihnen gewählten Cookie-Einstellungen zu speichern. Keiner diese Cookies speichert Daten, die auf Ihre Person Rückschlüsse zulassen um ihr Online-Verhalten zu analysieren.

Sie können in den Einstellungen Ihres Browser die Verwendung von Cookies durch unsere Homepage grundsätzlich verbieten, allerdings können wir dann nicht mehr für die ordnungsgemäße Funktion unsrere Homepage garantieren

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie unsere Homepage hier verlassen


Weitere Cookies

Neben den nötigen Cookies setzen wir weitere Cookies ein. Dazu gehören zum einen Statistik-Cookies. Diese Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie als Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und ggf. auch an unsere Partner weiterleitete werden .Wir nutzen zur statistischen Erfassung der Aktivität auf unserer Webseite folgende externe Dienste:

  • Google Analytics

Die von diesen Diensten gesetzten Cookies erlauben es uns u.a. unsere Online-Angebot für Sie zu optimieren. Weiterhin setzen wir Marketing-Cookies ein. Diese werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Dahinter steckt die Absicht Ihnen Werbe-Anzeigen einzublenden, die für den einzelnen Benutzer individuell als für ihn relevant ausgewählt sind. So wird daher wertvoll werbetreibende Drittparteien sind.