Gute Verbandsführung und Transparenz

Der Begriff „Good Governance“ („Gute Regierungsführung“) definiert ein gutes Steuerungs-und Regelungssystem einer politisch-gesellschaftlichen Einheit, etwa eines Staates oder einer Gemeinde. Auch für Verbände und Vereine ist eine Führung nach den Grundsätzen von Good Governance empfehlenswert. (Quelle: Wikipedia)

Die verbindliche Einhaltung dieser wesentlichen Prinzipien will der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) durch seine veröffentlichten „Grundsätze der guten Verbandsführung“ (GdgV) sowie der Orientierung an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft aktiv fördern. Dadurch wird ein Ordnungsrahmen für Organe, Gremien sowie ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeitern*innen des BRSNW geschaffen. Die unterschiedlichen Good Governance-Maßnahmen umfassen gesetzlich vorgeschriebene Teile (z.B. die Satzung wie den Ethik-Code) sowie spezifisch entwickelte Regelwerke, Positionspapiere oder Leitsätze.