Sie sind hier: Home > Rehabilitationssport > Vereinsärzte > Vereinsarzt werden > 
DeutschEnglishFrancais
18.1.2019 : 22:02 : +0100

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Sie werden gebraucht!

Rehabilitationssport ist eine ergänzende Leistung zur medizinischen Rehabilitation, die ärztlich verordnet wird – frei von Budgetierung! Er dient der Förderung von Leistungsfähigkeit in Alltag und Beruf, Krankheitsbewältigung, Teilhabe und Lebensfreude. Qualitätsmerkmal ist das Üben in festen Gruppen mit speziell ausgebildeten Übungsleitern/-innen.

Jedem Sportverein, der als Leistungserbringer von Rehabilitationssport anerkannt ist, muss ein Vereinsarzt / eine Vereinsärztin zur Seite stehen. Das schreibt die Rahmenvereinbarung mit den Kostenträgern vom 1.1.2011 vor.

Um die flächendeckende Versorgung in Nordrhein-Westfalen zu sichern, möchten wir Sie als Vereinsarzt/-ärztin gewinnen.

Warum werden Sie gebraucht?

  • Ohne Vereinsarzt/-ärztin verliert ein Rehasportverein seine Anerkennung als Leistungserbringer.
  • Ohne ärztliche Betreuung kann kein Rehasport stattfinden.
  • Ohne Sie ist die Versorgung der Patienten mit der ergänzenden Maßnahme zur Rehabilitation gefährdet.

Warum sollten Sie Vereinsarzt/-ärztin werden?

  • Sie engagieren sich mit Ihrer ärztlichen Fachkompetenz für das Gemeinwohl.
  • Sie unterstützen das aktive Gesundheitsverhalten der Rehasportler und leisten Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Sie pflegen persönlichen Kontakt zu den Rehasportlern – Ihren potentiellen Patienten.
  • Mit Ihrem Engagement für den Rehasportverein zeigen Sie Präsenz im Quartier.

Der Rehasportverein in Ihrer Nähe freut sich auf Sie.

Ihr Ansprechpartner im BRSNW ist Stefan Ebeling | Tel. 0203 7174-146 | ebeling(at)brsnw.de


Vereine suchen ärztliche Betreuung

Uns erreichen zunehmend Anfragen von Vereinen, die dringend Vereinsärzte/-innen suchen.

Zur Unterstützung hat der BRSNW ein Faltblatt entwickelt, das Ärzte/-innen über die Tätigkeit als Vereinsarzt/-ärztin im Rehabilitationssport informiert.

undefinedHier können Vereine das Infoblatt herunterladen.

Drucken Sie das PDF-Dokument doppelseitig auf DIN A4. Falten Sie es auf DIN A5 und versehen Sie die Rückseite mit Ihrem Vereinsstempel bzw. Ihren Kontaktdaten (grüner Kasten).