Sie sind hier: Home > Rehabilitationssport > Gesetzliche Grundlagen / Vergütungssätze > 
DeutschEnglishFrancais
22.4.2019 : 18:49 : +0200
Förderkonzept aktiv-dabei

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Gesetzliche Grundlagen des Rehasports

Die rechtliche Grundlage für den Rehabilitationssport liefert das Sozialgesetzbuch (SGB) IX. Wie die gesetzlichen Vorgaben im Rehabilitationssport umgesetzt werden, regelt die Rahmenvereinbarung in der Fassung vom 1.1.2011. Die gültige Vereinbarung finden Sie hier zum undefinedPDF-Download.

undefinedDas Merkblatt zur Ärzteregelung im Rahmen von Herzsportgruppen gibt es hier...

Durchführung und Vergütung des Rehabilitationssportes

Neue Vergütungssätze im Rehabilitationssport ab 01.01.2019

Im Juli 2018 informierten wir darüber, dass zwischen dem DBS und dem Verband der Ersatzkassen (vdek) neue Vergütungssätze vereinbart worden sind. Diese waren auf Grund der Günstigkeitsklausel im vdek-Vertrag in NRW bisher nicht anwendbar, da der bisherige Vertrag mit den Primärkassen in NRW bis 31.12.2018 niedrigere Vergütungssätze vorsah.

Die Günstigkeitsklausel besagt, dass sofern andere Rehabilitationsträger für vergleichbare Leistungen niedrigere Vergütungen zahlen diese auch für die Ersatzkassen gelten. Daher ist bei der Abrechnung von erbrachten Leistungen im Rehabilitationssport zu berücksichtigen, dass mit den „alten“ Vergütungssätzen (z. B. „allgemeiner Rehabilitationssport“ mit 5,25 €) bis zum 31.12.2018 abgerechnet wird.

Die Gespräche mit den Primärkassen in NRW wurden kürzlich abgeschlossen und rückwirkend zum 01.01.2019 neue Vergütungssätze vereinbart. Dabei ist zu berücksichtigen, dass diese, mit Ausnahme des Vergütungssatzes für den allg. Rehabilitationssport, unter den Sätzen der Ersatzkassen liegen. Somit greift die oben beschriebene Günstigkeitsklausel aus dem Vertrag mit dem vdek auch weiterhin. Die neue Vertragsnummer für die Primärkassen lautet 6108005 und ist für Abrechnungen ab dem 01.01.2019 zu verwenden.

Mit der DRV Bund wurde bisher noch keine neue Vereinbarung abgeschlossen.

Die Vergütungssätze, die zwischen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) und dem Deutschen Behindertensportverband e.V. auf Bundesebene abgeschlossen wurden, sind seit dem 01.07.2018 gültig.

Um einen besseren Überblick über die Zuordnung nach Primär- und Ersatzkassen zu erhalten, zeigt die nachfolgende Tabelle, welche Kostenträger den Primär- und Ersatzkassen zugeordnet sind:

 

Primärkassen

Ersatzkassen

AOK Rheinland/Hamburg

BARMER GEK

AOK NORDWEST

Techniker Krankenkasse

BKK-Landesverband NORDWEST

DAK-Gesundheit

Knappschaft

KKH-Allianz

IKK classic

HEK – Hanseatische Krankenkasse

Landwirtschaftliche Krankenkasse NRW

HKK

Landwirtschaftliche Alterskasse NRW

 

DRV Rheinland

Gemeinsamer Bevollmächtigter mit

DRV Westfalen

Abschlussbefugnis:

DRV Knappschaft-Bahn-See

Verband der Ersatzkassen e.V.

 

Anbei finden Sie eine Übersicht über die aktuell gültigen Vergütungssätze, die tatsächlich mit den jeweiligen Kostenträgern ab dem 01.01.2019 abgerechnet werden können.

 

Positionsbezeichnung

Positions-

nummer

Vergütungssatz

 

Allgemeiner Rehabilitationssport

 

604503

5,43 € (Primärkassen) 5,40 € (vdek, DGUV)

5,25 € (DRV Bund)

 

Rehabilitationssport für Kinder

 

604511

8,10 € (Primärkassen, vdek)

8,20 € (DGUV)

7,80 € (DRV Bund)

Rehabilitationssport in spezifischen Übungsgruppen für schwerstbehinderte Menschen, die einen

erhöhten Betreuungsaufwand erfordern

 

604507

11,20 € (Primärkassen, vdek) 12,00 € (DGUV)

11,00 € (DRV Bund)

Rehabilitationssport für Kinder in spezifischen

Übungsgruppen für schwerstbehinderte Menschen, die einen erhöhten Betreuungsaufwand erfordern

 

604513

13,40 € (Primärkassen, vdek) 16,00 € (DGUV)

13,00 € (DRV Bund)

 

Rehabilitationssport im Wasser

 

604509

6,90 € (Primärkassen, vdek)

7,15 € (DGUV)

6,50 € (DRV Bund)

 

Rehabilitationssport für Kinder im Wasser

 

604512

10,80 € (Primärkassen, vdek) 11,00 € (DGUV)

10,50 € (DRV Bund)

Rehabilitationssport in Übungsgruppen zur Stärkung des Selbstbewusstseins

 

604510

11,00 € (Primärkassen, vdek, DRV Bund)

11,50 € (DGUV)

Rehabilitationssport in Herzgruppen

604504

8,30 € (Primärkassen, vdek)

8,00 € (DRV Bund)

Rehabilitationssport in Kinderherzgruppen

604508

11,40 € (Primärkassen, vdek)

11,00 € (DRV Bund)

 

 

Wichtig: Die einzelnen Bereiche sind aus organisatorischen Gründen mit Positionsnummern verbunden. Diese Positionsnummern müssen bei den Abrechnungen mit angegeben werden.

undefinedHier stehen die Informationen zu neuen Vergütungssätzen zum Download bereit.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Stefan Ebeling, Tel.: 0203-7174-146, Mail: ebeling(at)brsnw.de, wenden.