Sie sind hier: Home > Qualifizierung und Weiterbildung > Qualitätszirkeltage - QZTs > 
DeutschEnglishFrancais
18.12.2018 : 18:34 : +0100

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Neuausrichtung der Qualitätszirkeltage im BRSNW mit Anmeldemöglichkeit

Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) bietet seinen Vereinen  und  ÜbungsleiterInnen seit  vielen  Jahren  verschiedene qualitätssichernde Maßnahmen an. Diese wurden im Jahr 2016 überprüft, neu strukturiert und im BRSNW-Newsletter 12/2016 am 15.12.2016 und auf der Homepage des BRSNW veröffentlicht (siehe auch: https://www.brsnw.de/rehabilitationssport/qualitaetsmanagement.html).

Die Neustrukturierung des Qualitätsmanagementsystems im Rehabilitationssport hat u.a. Auswirkungen auf die Qualitätszirkeltage. QZT sind nun keine verpflichtende, sondern eine freiwillige Maßnahme. Eine Verknüpfung mit der Verlängerung der Anerkennung der Rehasportgruppe besteht damit nicht mehr. Dadurch entfällt auch die zwingende Notwendigkeit von 4 mal 8 Lerneinheiten in 2 Jahren, u  damit zu  einen die Rehasportgruppen (16  Lerneinheiten)  und  zum  anderen  die Übungsleiterlizenz zu verlängern (16 Lerneinheiten).

Auf Grund der vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer und Moderatoren aus den QZT wird der BRSNW diese besondere Form der Fortbildung auch zukünftig anbieten. QZT weisen besondere Merkmale auf:

-          homogene Lern- und Arbeitsgruppe, die über einen längeren Zeitraum zusammenbleibt

-           besondere Atmosphäre in vertrauter Arbeitsgruppe

-           konstruktiver und enger Austausch zwischen den Teilnehmern

-           Leitung durch besonders geschulte Moderatoren

-            inhaltliche Mitbestimmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

-           Qualitätskriterien können in Abstimmung mit der Gruppe weiterhin behandelt werden

-            selbstbestimmte Festlegung von Inhalten, Orten und Terminen

-            nachhaltige Umsetzung der Inhalte durch Protokolle (freiwillig)

Durch den Wegfall der Verknüpfung zum Anerkennungsverfahren werden in Zukunft zwei Varianten von QZT angeboten.

-                  Zum einen ein „großer QZT“ (QZT32) mit den gewohnten 32 Lerneinheiten
(4 Termine  à  8  Lerneinheiten  in  zwei  Jahren)  und  zum  anderen 

-                  ein  “kleiner  QZT“  (QZT16) mit  16 Lerneinheiten
(2 Termine à 8 Lerneinheiten in zwei Jahren).           

Vorteil des großen QZT ist, dass die Lerngruppe sich auf Grund des höheren Umfanges intensiver und regelmäßiger austauschen und häufiger aktuelle Themen und Fortbildungswünsche realisieren kann. Beide Varianten erfüllen die Voraussetzung  zum  Nachweis  für  die  Verlängerung  der  Übungsleiterlizenzen,  da  mindestens  15 Lerneinheiten nachgewiesen werden können. Bei zukünftigen QZT wird diese Unterscheidung bei der Einrichtung des QZT direkt mit aufgeführt.

Die erste zu treffende Entscheidung ist also, ob die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch weiterhin am Qualitätszirkel teilnehmen möchten. Sollten sie sich gegen eine Teilnahme entscheiden, werden zu viel gezahlte Teilnahmebeiträge zurückerstattet. In dem Fall ist allerdings zu prüfen, ob der QZT wegen der verminderten Teilnehmerzahl noch stattfinden kann. (Bitte melden Sie sich schriftlich – gerne per Email (napiwotzki(at)brsnw.de) – ab.

Der BRSNW sieht in den QZT weiterhin eine qualitativ hochwertige und besondere Form der Fortbildung und begrüßt es, wenn sich zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den QZT für eine Fortführung als QZT (QZT32 oder QZT16) entscheiden. Die folgenden Teilnahmegebühren für die QZT bleiben weiterhin konstant:

35,- €/QZT-Termin für Mitgliedsvereine im Tarif A

55,- €/QZT-Termin für Mitgliedsvereine im Tarif B und außerordentliche Mitglieder

80,- €/QZT-Termin für Externe

Ab sofort können Sie sich mit dem hier als Download zur Verfügung gestellten Anmeldebogen zu einem der Qualitätszirkel anmelden, die in der Liste aufgeführt sind.

undefinedÜbersicht QZT-Termine

undefinedAnmeldeformular für QZTs