Sie sind hier: Home > Neues und Wissenswertes > Veranstaltungen > Bernd-Best-Turnier > 
DeutschEnglishFrancais
21.3.2019 : 23:26 : +0100

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Bernd-Best-Turnier

Der Rollstuhl-Club Köln e.V. und der BSNW veranstalten seit 1999 das Bernd-Best-Turnier (BBT) ist Köln. Bernd Best war Gründungsmitglied des Vereins im Jahr 1969, er verstarb nur zwei Jahre später.

Das BBT wird ehrenamtlich organisiert und von mehreren Hundert freiwilligen Helfern getragen. 400 Sportler aus insgesamt 15 Nationen nehmen jährlich am Turnier teil. Sie treten in vier unterschiedlichen Leistungsklassen gegeneinander an, was das Turnier weltweit einzigaritg macht.

Sportlicher Wettkampf und freundschaftliche Begegnungen zwischen allen Rugby-Interessierten - das macht das BBT aus. Es dient in besonderer Weise auch der Heranführung neuer Spieler.

Rollstuhlrugby entstand vor 30 Jahren in Kanada unter dem Namen "Murderball". Es wird hauptsächlich von Menschen mit einer Schädigung der Halswirbelsäule oder vergleichbarer Behinderungen gespielt. Alle Spieler haben Einschränkungen an den Beinden und den Armen. In einer spektakulären Mischung aus Autoscooter und Schach versuchen sie, mit einem Volleyball möglichst viele Tore zu erzielen. Dabei krachen die Spieler mit ihren speziell angepassten Sportstühlen regelmäßig aneinander und vereinen raffinierte Strategien mit rasantem Sport, was diese Sportart zu einer der attraktivsten im Rollstuhlsport macht.

Hier finden Sie einige Impressionen:

Weiterführende Informationen

finden Sie im Internet unter www.bernd-best-turnier.de oder bei Facebook unter https://www.facebook.com/pages/Bernd-Best-Turnier/401962821188?ref=hl