Sie sind hier: Home > Neues und Wissenswertes > News > 
DeutschEnglishFrancais
24.10.2018 : 4:40 : +0200

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Schwimm-Quartett aus NRW fliegt zur EM nach Dublin

Für vier Schwimmer aus dem Behinderten- und Rehabilitationssportverbands Nordrhein-Westfalen (BRSNW) beginnt ab Montag das Abenteuer Schwimm-Europameisterschaft. Neben dem erfahrenen Tobias Pollap werden die Nachwuchsathleten Taliso Engel, Adam Karas und Fabian Brune sich der internationalen Konkurrenz stellen.

Foto: Oliver Kremer, DBS

Nur noch wenige Tage, dann fällt der Startschuss für die Offenen Europameisterschaften im Schwimmen für Menschen mit Behinderung vom 13. bis 19. August 2018. Austragungsort ist das National Aquatic Centre im irischen Dublin. Mit dabei sind auch vier Schwimmer aus Nordrhein-Westfalen, die von der BRSNW-Landestrainerin Marion Laub begleitet werden: Tobias Pollap (31) und Taliso Engel (16) von der SG Bayer Leverkusen sowie die 17-jährigen Adam Karas von den SF Unna und Fabian Brune vom VfG Finnetrop. Sie alle möchten mit guten Leistungen zu einem erfolgreichen deutschen Abschneiden bei den europäischen Titelkämpfen beitragen.

Erfahrenster NRW-Athlet ist Tobias Pollap. Der zweifache Paralympics-Teilnehmer hat bereits an einigen Welt- und Europameisterschaften teilgenommen und kämpft erneut in verschiedenen Startklassen um Medaillen. Vor allem über 50m und 100m Freistil kann er sich berechtigte Hoffnungen auf einen Podiumsplatz machen. Für den 16-jährigen Taliso Engel ist es die zweite Teilnahme an einer Europameisterschaft. Er wird über 100m Schmetterling, 50m, 100m und 400m Freistil und 100m Brust an den Start gehen. Die Nachwuchsathleten Adam Karas und Fabian Brune starten zum ersten auf internationaler Bühne. Beide freuen sich auf das Turnier und hoffen auf Finalteilnahmen.
„Wir wollen wieder Bestleistungen erzielen und unsere Zeiten verbessern“, so die Verantwortlichen vor dem Turnier. Das Team wird direkt vom Trainingslager aus Lanzarote nach Irland reisen, um bestmöglich vorbereitet die Medaillenränge angreifen zu können.

Über 500 Athletinnen und Athleten aus 40 Ländern treten vom 13. August bis 19. August in den verschiedenen Wettbewerben und Wettkampfklassen gegeneinander an. Die Teilnehmerliste verspricht allerhöchste sportliche Qualität und spannende Wettkämpfe. Infos rund um die Europameisterschaft und Live-Ergebnisse gibt es während der Wettkampftage auf https://www.paralympic.org/dublin-2018.

Der BRSNW wünscht dem Aufgebot der Paralympischen Nationalmannschaft und den vier NRW-Schwimmern tolle Wettkämpfe und ein erfolgreiches Abschneiden bei der Europameisterschaft.

10.08.2018 13:46 Alter: 75 Tage