Sie sind hier: Home > Neues und Wissenswertes > News > 
DeutschEnglishFrancais
15.11.2018 : 5:13 : +0100

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Projekt "Sportplatz Kommune - Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“

Kern des Projektes ist eine integrierte Kinder- und Jugendsportentwicklung in Kita, Schule und Sportverein als gemeinsames Feld der Sportpolitik von Staat und Zivilgesellschaft in der Kommune. Träger sind Staatskanzlei NRW und Landessportbund NRW.

Foto: Logo Sportplatz Kommune
Logo: Staatskanzlei NRW
Logo: LSB NRW

Sport ist für ein gesundes Aufwachsen unserer Kinder und Jugendlichen maßgeblich. Bei Ihnen vor Ort, in den Städten und Gemeinden, entscheidet sich, welchen Stellenwert der Sport hat und ob ausreichend Zugänge für alle Kinder und Jugendlichen vorhanden sind.

Sportentwicklungsprozesse zu initiieren, durchzuführen und zu evaluieren, ist nicht nur Aufgabe der Landesebene, es ist wegen der fortschreitenden Verlagerung von Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten auf die lokale Ebene auch eine Aufgabe der 396 Kommunenin NRW mit ihren individuellen Ausgangslagen.

Der Kern des Projektes „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“(„Sportplatz Kommune“) ist eine integrierte Kinder- und Jugendsportentwicklung in Kita, Schule und Sportverein als gemeinsames Feld der Sportpolitik von Staat und Zivilgesellschaftin der Kommune (kommunales Netzwerk).

Dabei geht es um Inhalte, Strukturen, datenbasierte Steuerung, Berichtsformen und Qualitätsaspekte. Mit dem Projekt „Sportplatz Kommune“werden die relevanten Akteure im Kinder- und Jugendsport angeregt und begleitet, in einemkommunalen Netzwerk gemeinsam auf die örtlichen Gegebenheiten und Erfordernissebezogene Ideen zu entwickeln und in Projekten umzusetzen. Im Ergebnis sollen mehr und passgenaue Angebote für die Kinder und Jugendlichen einer Kommune mit den örtlichen Sportvereinen entstehen.

„Sportplatz Kommune“ geht weit über die im Pilotprojekt „KommSport“ (2013 - 2017) engfestgelegten Handlungsmöglichkeiten (Festlegung auf Alter, Setting Schule, verpflichtendeTestdurchführung, Angebote speziell für defizitär getestete Kinder, zentrale wissenschaftliche Begleitung) hinaus. Bewährte Elemente und Erfahrungen des Pilotprojektes können indem deutlich offeneren, von den Kommunen stärker mitzugestaltenden Ansatz von „Sportplatz Kommune“ genutzt werden.

Zielsetzung „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsportfördern in NRW“ (2019 – 2022) Das Projekt „Sportplatz Kommune“ will Anstöße geben, eine gezielte Sportentwicklung als gemeinsame Aufgabe von Kommune und gemeinnützigem Sport zu verstehen, Sportentwicklung zum Gegenstand der kommunalen Sport- und Bildungspolitik zu machen, zur Intensivierung und Verstetigung der Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des Sports (Kreissportbund/Stadtsportbund, Stadtsportverband/Gemeindesportverband undSportvereinen) und den kommunalen Entscheidungsträgern, Kommunalverwaltung sowie Bildungsinstitutionen etc. den Kinder- und Jugendsport als – besonders wichtiges – Feld der Sportentwicklung zu gestalten.

Entnehmen Sie weitere Informationen der Projektbeschreibung.

06.11.2018 11:21 Alter: 9 Tage