Sie sind hier: Home > Neues und Wissenswertes > News > 
DeutschEnglishFrancais
18.12.2018 : 18:00 : +0100

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Para Tischtennis-WM: Viermal NRW aktiv dabei

Für vier Athletinnen und Athleten aus dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW) beginnt ab Montag das Abenteuer Tischtennis-Weltmeisterschaft in Slowenien.

Foto: Uli Gaspar, DBS
Foto: Uli Gaspar, DBS
Foto: Uli Gaspar, DBS
Foto: Uli Gaspar, DBS

Heute fällt der Startschuss für die Tischtennis-Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung im slowenischen Celje. Die Weltmeisterschaft findet vom 15.- bis 21. Oktober 2018 statt.

Zu den vier NRW Sportlerinnen und Sportler zählen der Silbermedaillengewinner der Paralympics, Valentin Baus (WK 5), die aktuelle Nummer Fünf der Welt in seiner Startklasse. Baus hat zwar noch vier Spitzensportler vor sich, sieht sich aber keinesfalls chancenlos, wenn es um Medaillen geht. Einer der Favoriten in seiner Startklasse ist der amtierende Team-Weltmeister Thomas Schmidberger (WK 3), der genauso wie Baus für Borussia Düsseldorf spielt. Bei den China Open im August bezwang er seinen Dauerrivalen Panfeng Feng und setzte sich damit vor den Asiaten auf Weltranglistenplatz Eins. Sandra Mikolaschek (WK 4) ist die dritte Düsseldorferin und hofft bei ihrer erneuten Teilnahme auf eine Medaille im Einzel. Bei der WM 2017 holte sie bereits Silber bei der Team-WM. Der dreimalige WM-Teilnehmer Thomas Rau (WK 6) ist der erfahrenste unter den NRW-Teilnehmern und freut sich auf seine erste Weltmeisterschaft auf europäischem Boden.

Das gesamte DBS-Team für Celje besteht aus einer Mischung aus erfahrenen Athleten und Hoffnungsträgern aus dem Nachwuchsbereich. Der BRSNW wünscht dem Aufgebot der Paralympischen Nationalmannschaft und den NRW-Athletinnen und Athleten tolle Wettkämpfe und ein erfolgreiches Abschneiden bei der Europameisterschaft.

15.10.2018 06:37 Alter: 65 Tage