Sie sind hier: Home > Neues und Wissenswertes > News > 
DeutschEnglishFrancais
19.4.2019 : 10:30 : +0200
Förderkonzept aktiv-dabei

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


NRW-Athletinnen und Athleten holen erste Medaillen

Am ersten Tag der Para Leichtathletik-EM 2018 in Berlin haben nordrhein-westfälische Spitzensportlerinnen und Sportler die ersten Medaillen gewonnen. Am Ende gab es zweimal Silber und einmal Bronze.

Foto: Alhassane Baldé (Axel Kohring Beautiful Sports)
Foto: Irmgard Bensusan (Axel Kohring Beautiful Sports)
Foto: Denis Schmitz (Axel Kohring Beautiful Sports)
Foto: Johannes Bessel (Axel Kohring Beautiful Sports)
Foto: Annika Zeyen (Axel Kohring Beautiful Sports)
Foto: Kathrin Müller-Rottgardt (Axel Kohring Beautiful Sports)

Berlin/Duisburg, 20.08.2018. Am ersten Wettkampftag ging als erster NRW-Athlet Johannes Bessell an den Start. In der Wettkampfklasse T46 sprintete der Athlet vom TSV Bayer Leverkusen über 1500 Meter auf das Podium. Der Leverkusener gewann in 4:23,98 Minuten Bronze. Die Silbermedaille feierte Irmgard Bensusan über 100 Meter in 13,09 Sekunden. Damit bestätigte die in Südafrika geborene Leverkusenerin ihre starke Form aus dem aktuellen Jahr. Vereinskollegin Maria Tietze musste sich mit Platz sechs zufriedengeben. Einen spektakulären Zweikampf lieferten sich der Bonner Rennrollstuhlfahrer Alhassane Baldé und der Schweizer Weltmeister Marcel Hug über 5000 Meter und ließen die übrigen Konkurrenten weit hinter sich. Am Ende stand nach 11:45,50 Minuten ein hervorragender zweiter Platz, nur Sekundenbruchteile hinter Hug, was die Silbermedaille bedeutete. Ebenfalls Zweiter wurde Denis Schmitz aus Bönen über die 100 Meter in 20,21 Sekunden im Duell mit seinem amerikanischen Kontrahenten. Im Vorfeld musste sich Baldés Vereinskollegin Annika Zeyen der starken Konkurrenz über 5000 Meter geschlagen geben. Zeyen kam als Sechste ins Ziel. Im Vorlauf über 100 Meter in der Startklasse T12 sprintete die Wattenscheiderin Kathrin Müller-Rottgardt auf Platz zwei. Mit 12,76 Sekunden lief Müller-Rottgardt in der ersten Runde knapp unter ihrer Saisonbestzeit.

Die Wettkämpfe werden per Livestream auf Sporschau.de übertragen.

21.08.2018 09:12 Alter: 241 Tage