Sie sind hier: Home > Neues und Wissenswertes > News > 
DeutschEnglishFrancais
17.12.2017 : 5:13 : +0100

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Die VSG Greven wird 60 Jahre alt!

Die Versehrten Sport Gemeinschaft Greven besteht seit 1957 und feiert somit in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. Sie bietet seitdem Sport für Menschen mit Behinderung und Rehasport an.

Regelmäßig veranstaltet die VSG Greven Turniere im Bosseln.
Das Hallenbosseln ist die Wettkampfsportart in der VSG Greven. Fotos: VSG Greven

Das Geburtsdatum der VSG ist der 15. Dezember 1957. Entstanden ist der Verein wie in dieser Zeit viele aus einer Gruppe von „Kriegsversehrten.“  Trotz ihrer teilweise schweren Verletzungen wollte der Verein den Versehrten entsprechenden Sport anbieten - Rehasport.  Daraus entstand die VSG.

Gründungsmitglieder der VSG 1957 waren im Vorstand Anton Lepper (1. Vorsitzende), Theo Bosse (Sportwart), Hans Fürst (Geschäftsführer), Alwin Vogelpohl (Kassierer), Dr. Josef Rosendahl (Sportarzt).

Der sportliche Ehrgeiz der Sportler war sehr groß. Im Jahr 1962 nahm eine Sitzballmannschaft den Wettkampf gegen andere Mannschaften auf. Im Lauf der Jahre löste sich die Sitzballmannschaft wieder auf. Eine andere Sportart gewann die Oberhand - das Hallenbosseln. Sehr schnell errangen die Sportler die ersten Siege. Im Jahr 1967 trieben mehr als 100 Mitglieder in der VSG Greven Sport. Gemütliches Beisammensein, Ausflüge, Feste, Vereinsmeisterschaften und vieles mehr rundete das Vereinsleben ab.

Zum 25-jährigen Bestehen der VSG wurde ein Spielfest veranstaltet und mit insgesamt 19 Mannschaften gefeiert. Das Hallenbosseln wurde im Lauf der Jahre der Wettkampfsport der VSG. Seit 2015 betreibt die VSG auch Hallenboccia als Wettkampfsport in der Oberliga. Zahlreiche Turniere in der Oberliga und Landesliga wurden und werden noch erfolgreich gespielt.

Zum 50-jährigen Bestehen der VSG wurde ein Turnier mit 17 Mannschaften im Hallenbosseln veranstaltet. Das Turnier war ein voller Erfolg. Die Volksbank sponserte damals für jede Mannschaft einen Pokal.

An diesem Ehrentag feierten die Sportler mit ihren Angehörigen, den Vertretern der Stadt Greven, dem Kreisvorsitzenden des BRSNW und Heinrich Schult-Brömmelkamp einen unvergesslichen Tag. Die Kinder des TVE unterstützten das mit ihren Darbietungen. Ausserdem wurden langjährige Mitglieder der VSG geehrt durch den Kreisvorsitzenden Herrn Langkamp. Bis zum heutigen Tag finden Ausflüge und Vereinsmeisterschaften statt.

So fuhren die VSGler im Laufe unter anderem nach Giethom, in den Vogelpark Walsrode, oder unternahm eine Dampferfahrt auf der Ems. Auch der Besuch der Freilichtbühne Reckenfeld mit anschliessendem Abendessen war sehr beliebt bei den Sportlem. Der VSG verfügt über sehr gut ausgebildete Übungsleiter zur Zeit: Heinz Farwick, Martin Hovemann, Stephan Neugebauer und Cordula Hovemann.

Die Übungsleiter werden regelmässig vom BRSNW nachgeschult. Es finden regelmässige Übungs und Trainingsabende für Wassergymnastik und Hallengymnastik statt. Jedes Jahr werden Vereinsmeisterschaften durchgeführt, wobei Geschicklichkeit und Konzentration gefragt sind. In diesem Jahr feiert die VSG ihr 60-jähriges Bestehen am 16. Dezember 2017.

Dieses Jubiläum gibt dem Verein die Möglichkeit, sich auch bei den Personen zu bedanken, die es den VSGlern ermöglichen, ein adäquates Sportprogramm für Menschen mit Handicap anzubieten. Die Sportler und deren Angehörige, der Bürgermeister, die Stadtwerke Greven, der Stadtsportverband und Vertreter des Dachverbandes des BRSNW werden diesen Tag mit ihnen feiern. Die VSG Greven sieht ihre Aufgabe auch weiterhin darin, den Menschen mit Handicap ein passendes Sportprogramm anzubieten.

05.12.2017 12:48 Alter: 12 Tage