Sie sind hier: Home > Der BRSNW > Bezirke > 
DeutschEnglishFrancais
21.11.2017 : 1:39 : +0100

#Beim Sport gelernt

Der BRSNW unterstützt die Kampagne "Beim Sport gelernt" des LSB und WestLotto.


Der Bezirk

Die Kreise und kreisfreien Städte des Bezirks Köln

Stadt Aachen

Stadt Bonn

Stadt Köln

Stadt Leverkusen

Städteregion Aachen

Kreis Düren

Rhein-Erft-Kreis

Kreis Euskirchen

Kreis Heinsberg

Oberbergischer Kreis

Rheinisch-Bergischer-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis

 

 

Der Vorstand

Vorsitzender:

Bodo Neumann

 

Stellv. Vorsitzende:

Brigitte Thiel

 

Sportkoordinator:

Petra Bauer

 

 

Kontaktmöglichkeiten

Vorsitzender: Bodo Neumann, Herweg 58, 51429 Bergisch Gladbach, Tel.: 02204-81382, Mail: bsnw-bezirk5(at)web.de

Stellv. Vorsitzende: Brigitte Thiel, Wiehagener Str. 70, 42499 Hückeswagen, Tel.: 02192-93 20 00, Mail: thiel.hueckeswagen(at)gmail.com

Sportkoordinatorin: Petra Bauer, Haus-Heyden-Str. 121b, 52134 Herzogenrath, Tel.: 02407-96152, Mail: pepasch-2(at)t-online.de

Aktuelles aus dem Bezirk

Gelebte Inklusion beim Integrativen Radsporttag in Aachen

Vielfalt auf Rädern: Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer in der Mitte von Vertretern diverser Disziplinen des Radsports.

Workshops zum Mitmachen und Beratung für Menschen mit Handicap jeglicher Art bekamen die Besucher des Integrativen Radsporttages in Aachen geboten. Einzig das schöne Wetter war nicht so ausdauernd wie die Radsportler.

Aachens Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer überbrachte die Grußworte von Oberbürgermeister Marcel Philipp und freute sich sehr darüber, dass ein Ensemble aus Menschen mit und ohne Handicap einen rundum geglückten Radsporttag miteinander gestaltete. „Dieser Radsporttag zeigt, wie wichtig die Themen Inklusion und Integration sind“, so die Bürgermeisterin.

Petra Bauer, Sportkoordinatorin des Bezirks 5 im Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V., informierte an ihrem Stand über inklusive Vereinssportangebote. Sie merkte an, dass mehr Interessenten als in den zurückliegenden Jahren gekommen waren, die sich für gelebte Inklusionssportangebote interessierten. Das war auch Dirk Branigk aufgefallen, dessen Rollstuhlhockeyclub ein Mitmachangebot im Rolli anbot, welches die Geschicklichkeit der Besucher herausforderte. Ralf Homrighausen vom Radsportverband nahm ebenfalls mehr Interesse von Besuchern am Vereinsradsport wahr und der Radsportclub Schwalbe konnte mit seiner Gruppe von Kunstradfahrern zwischen 8 und 17 Jahren über den Integrativen Radsporttag hinaus bereits neue Vereinsmitglieder gewinnen.  

Paracycler Dr. Klaus Baier präsentierte sein neues Dreirad, dessen Achse Maschinenbauer der RWTH eigens entwickelt hatten. Gemeinsam mit Trial-Weltmeister Raphael Pils animierte er eine Vielzahl von kleinen und großen Gästen, den Geschicklichkeitsparcours der Verkehrswacht auszuprobieren. Jürgen Aelmanns von der Fahrradwerkstatt der WABe war mit dem Verkaufsergebnis gebrauchter Fahrräder zum kleinen Preis rundum zufrieden.

Bezirksversammlung am Sonntag, 12. November, 10 bis 13 Uhr

Einladung zur ordentlichen Bezirksversammlung

Sehr geehrte Vereinsvorsitzende,
liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

hiermit möchte ich Sie, im Namen des Bezirksvorstands des Bezirkes Köln, zur
ordentlichen Bezirksversammlung

am Sonntag, 12. November 2017,
10.00 Uhr – 13.00 Uhr (Einlass 9:30 Uhr)
Technologie Park Bergisch Gladbach,
Friedrich-Ebert-Straße 75, 51429 Bergisch Gladbach

herzlich einladen.

Vorläufige Tagesordnung:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Genehmigung des Protokolls der Bezirksversammlung vom 06.11.2016
4. Entgegennahme des Geschäftsberichtes des Bezirksvorstands
5. Verabschiedung des Veranstaltungs- und Kostenplans des Bezirks
6. Änderung der Beitragsordnung des BRSNW zum 01.01.2018
7. Bericht des BRSNW
8. Verbandstag des BRSNW am 24. November 2018 in Recklinghausen
- Satzungsänderung
9. Verschiedenes

Wir möchten Sie bitten, sich bis zum 27.10.2017 mit dem folgenden Anmeldebogen für die Bezirksversammlung bei Frau Hoffmann (hoffmann@brsnw.de oder Fax: 0203-7174-254) anzumelden.

Ich wünsche euch alle schon jetzt eine gute Anreise!

Mit sportlichen Grüßen

Bodo Neumann
Bezirksvorsitzender

undefinedEinladung

undefinedAnmeldebogen

18 wetterfeste Sportler paddelten beim Kanu-Schnuppertag 2017

Das war nichts für Zartbesaitete: Dennoch fanden sich 18 Teilnehmer bei verregnetem Wetter beim Kanuschnuppertag 2017 des BRSNW und des RBS Hückeswagen an der Bevertalsperre in Hückeswagen zusammen.

Unter der Leitung von Edgar Begier (Abteilungsleiter Kanu im BRSNW) war es trotz regnerischem Wetter ein gelungener Nachmittag. Die Teilnehmer paddelten zunächst ohne Nässe von oben, bei der zweiten Ausfahrt setzte Nieselregen ein. Anschließend ließen es sich die Wassersportlerinnen und Wassersportler bei einem leckeren Picknick im Zelt der DLRG schmecken. Die DLRG Hückeswagen sicherte während des Schnuppertages die Boote der Teilnehmer ab.

Schwimmer genießen das Bezirksschwimmfest in Aachen

Rund 60 Aktive nahmen teil.
Manfred und Nicole Plum von der BSG Aachen.
Ein stolzer Teilnehmer mit Medaille.

Rund 60 Schwimmerinnen und Schwimmer kamen zum diesjährigen Schwimmfest des Bezirks Köln nach Aachen. Bei familiärer Stimmung stand der Spaß am Schwimmen bei den Wettbewerben im Vordergrund.

59 aktive Schwimmer und Schwimmerinnen trafen sich wie schon viele Jahre zuvor im Schwimmbad an der Eifelstraße in Aachen. Dieses Bezirksschwimmfest, hervorgegangen aus der Bezirksmeisterschaft Köln, erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit, da die Voraussetzung für die Teilnahme nicht Zeitvorgaben sind, sondern es reicht, wenn die Aktiven 25 Meter ohne Unterbrechung schwimmen können.

Eine zusätzliche großzügige Regelauslegung bietet eine große Motivation für Anfänger sowie Schwimmer, die sich nicht im Leistungsschwimmerbereich bewegen an diesem Wettkampf teilzunehmen. Die fröhliche und familiäre Stimmung zeigte, wie viel Spaß Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Begleiter und Zuschauer an diesem Sonntagnachmittag hatten.

Dieser ereignisreiche Tag ist nur möglich, weil engagierte ehrenamtliche Mitglieder der Schwimmabteilung der BSG Aachen die Organisation übernehmen. Sogar für das leibliche Wohl war gesorgt. Kaffee, Kuchen, selbst gemachte Salate und Würstchen waren in der Cafeteria  zu bekommen. Das Team der Schwimmabteilung um Manfred und Nicole Plum haben das Schwimmfest wie in den Jahren zuvor bestens organisiert.

Der sportliche Teil wurde vom Kampfrichterteam um Karl-Heinz Galla flexibel und effektiv gelöst.  An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer die an der Ausrichtung dieses Schwimmfestes mitgewirkt haben.

(Bodo Neumann, Vorsitzender des BRSNW-Bezirks 5)

Quick-Fit-Seminar in Bergisch Gladbach: Informationen zum Rehabilitationssport

Ein Quick-Fit-Seminar mit Informationen zum und aus dem Rehabilitationssport findet am

Donnerstag, 1. Juni 2017
von 18 bis 21 Uhr
in der Reha Bensberg GmbH, Friedrich-Ebert-Straße 70, in Bergisch Gladbach

statt.

Dieses Quick-Fit-Seminar richtet sich an alle Interessierte und Verantwortlichen im Rehabilitationssport. Bei den aufgeführten Themen handelt es sich hauptsächlich um Grundlagen im Rehabilitationssport und Zusammenhänge mit den Kostenträgern als auch um Bearbeitungsvorgänge im BRSNW.

Alle Informationen zu geplanten Themen finden Sie in der undefinedAusschreibung

Hier gibt es das undefinedRückmeldeformular.

Bezirksversammlung, 06.11.2016

Daten:

Sonntag, den 06.11.16 um 10:00 Uhr

TechnologiePark Bergisch Gladbach,

Friedrich-Ebert-Straße 75, 51429 Bergisch Gladbach

 

Vorläufige Tagesordnung:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Genehmigung des Protokolls der Bezirksversammlung vom 25.10.2015

4. Entgegennahme des Geschäftsberichtes des Bezirksvorstands

5. Verabschiedung des Veranstaltungs- und Kostenplans des Bezirks

6. Aktuelle Informationen aus dem BRSNW - Ludger Elling  (Vorstand BRSNW)

    und Holger Wölk (stellv. Geschäftsführer und Abteilungsleiter Sport BRSNW)

7. Informationen zur „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ – Patrick Jansen (Referent

    Öffentlichkeitsarbeit und Marketing BRSNW) 

8. Situationsbericht Bereich Spiele - Hans-Peter Vieth (Abteilungsleiter Spiele)

9. Verschiedenes

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Jutta Hoffmann (E-Mail: hoffmann@brsnw.de; Tel: 0203-7174-154)

Integrativer Radsporttag in Aachen

In Kooperation mit dem BRSNW, dem Radsportverband, den örtlichen Behinderten- und Radsportvereinen, dem Deutschen Roten Kreuz und der Verkehrswacht veranstaltet der Aachener Förderverein Integration durch Sport am Samstag, 3. September 2016, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr auf dem Gelände des Hirsch-Centers in Aachen einen Integrativen Radsporttag, insbesondere für Menschen mit und ohne Behinderung sowie mit und ohne Migrationshintergrund.

Informations- und Mitmachangebote sollen das Radfahren für jedermann erfahrbar machen, für jeden ist bestimmt ein Abenteuer dabei.

Der Radsportverband wird einen Hindernis-Parcours aufbauen, das Sportamt bietet Leihfahrräder zum Ausprobieren an. Der Paracycler David Wiegmans zeigt uns, wie man als Sportler mit Behinderung mit einem Spezialfahrrad einen solchen Parcours meistern kann.
Der Weltmeister im Trial-Mountainbike Max Schrom zeigt Kunststücke und veranstaltet als Eye-Catcher den ganzen Tag zwischen seinen Show-Auftritten Workshops für die jungen Menschen, die schon immer mal mit dem Rad auf der Stelle stehen oder über Hindernisse springen wollten.

Der Rollstuhlhockeyclub Aachen bietet einen Parcours zum Mitmachen an. In einem Rollstuhl können auch Nichtbehinderte erfahren, welches Geschickes es bedarf, gleichzeitig den Rolli zu steuern und den Hockeyball ins Tor zu schlagen.

Die WABe bietet eine Vielzahl unterschiedlicher, gebrauchter Fahrräder zum kleinen Preis an, die von Mitarbeitern in der Behindertenwerkstatt unter Anleitung repariert und instandgesetzt wurden.

Die Kunstradfahrer des RSC Schwalbe 08 Eilendorf zeigen in der Einkaufsmall, was sie sowohl im Einzel- als auch im Duett-Fahren zu bieten haben.

Die Technik-AG der Maria-Montessori-Gesamtschule übernimmt die Beschallung des Tages und bindet sich in den Auf- und Abbau der einzelnen Stationen mit ein.

Das Hirsch-Center ist ein Einkaufscenter, das im Herzen des Aachener Ostviertels gelegen ist. An einem Samstag erhoffen wir uns wie in den Vorjahren, dass die Mall gut frequentiert wird und wir den Menschen das Radfahren spielerisch näher bringen können.

Frau Bürgermeisterin Hilde Scheidt wird in Vertretung des Herrn Oberbürgermeisters Marcell Philipp den Integrativen Radsporttag am Samstag, den 3. September 2016 um 12.30 Uhr offiziell eröffnen und ein Grußwort sprechen. Vielleicht können wir sie dazu überreden, eines der Sportangebote selber auszuprobieren.

BSG Würselen trauert um Vorsitzenden Ulrich Bergmann

Die Behinderten Sportgemeinschaft Würselen muss Abschied nehmen von ihrem
1. Vorsitzenden Ulrich Bergmann (geb. 22.07.1947 - gest. 29.04.2016).

Er war seit 01.05.2004 Vereinsmitglied der BSG Würselen 1962 e.V. Er nahm jahrelang organisatorische Aufgaben im Verein, besonders in der Herzsportabteilung wahr.

Am 25.03.2007 übernahm er als Nachfolger von Dr. Mathias Zucketto den Geschäftsführer der Herzsportabteilung. Am 17.03.2013 wurde er zum 1. Vorsitzender gewählt und übernahm
die Vereinsführung. Trotz seiner Krankheit hat er an manchen geselligen Veranstaltungen
des Vereins teilgenommen und auch an der Festschrift zum 50-jährigen Bestehen des Vereins lebhaft mitgewirkt.

Bei der Weihnachtsfeier am 13.12.2014 wurde ihm, unter anderem, von der BRSNW Sportkoordinatorin im Bezirk 5, Petra Bauer, die Treuenadel mit Urkunde für seine 10-jährige Mitgliedschaft verliehen.

Die BSG Würselen verliert mit Ulrich Bergmann einen engagierten und tatkräftigen langjährigen Mitstreiter für die Sache des Behindertensportes. Der Verein und alle, die ihn kennen gelernt haben, werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Beate und der Familie.

(Josef Felten (Geschäftsführer) für die BSG Würselen)