Der BRSNWkompakt Newsletter
Sind Sie schon aktiv dabei?

Falls nicht, abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter und profitieren von den neuesten Informationen zum Reha-, Breiten- und Leistungssport, aus den Bereichen Qualifizierung und Kinder- und Jugend sowie den aktuellen News aus der Welt des Behindertensports.

HIER kostenfrei anmelden

Auftakt ins Qualifizierungsjahr 2020 – Aktiv dabei auf der Referent*innen-Tagung des BRSNW

Die diesjährige Referent*innen-Tagung des BRSNW fand vom 18. bis 19. Januar 2020 in Duisburg statt und bot viel Austausch, Disskusion und drei tolle Workshops für die Teilnehmer.

© Helga Napiwotzki / BRSNW

© Helga Napiwotzki / BRSNW

© Helga Napiwotzki / BRSNW

© Helga Napiwotzki / BRSNW

© Helga Napiwotzki / BRSNW

© Helga Napiwotzki / BRSNW

Die diesjährige Referent*innen-Tagung des BRSNW fand vom 18. bis 19. Januar 2020 in Duisburg statt.

Die Koordinatorin für Qualifizierung, Dr. Corinna Moos-Thiele, eröffnete die Veranstaltung mit einem Rückblick auf das Jahr 2019 und gab einen Ausblick auf die kommenden zwei Jahre. Anschließend wurden Neuigkeiten aus dem Verband besprochen, u.a. die eingehenden Veränderungen der Referent*innen-Arbeit (z.B. Verwendung der Lernplattform DBS-IP in den Fortbildungen). Außerdem wurde der Leitfaden Qualifizierung vorgestellt.

Dieser Leitfaden wurde in den vergangenen Jahren zusammen mit dem Referent*innen-Team diskutiert und erarbeitet. Er dient als verbindliche Handlungsrichtlinie für Qualifizierungsmaßnahmen im BRSNW und Orientierungshilfe für die BRSNW-Referent*innen.

Nach der Auftaktveranstaltung fanden am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag drei unterschiedliche Workshops statt, die von den Teilnehmer*innen in Kleingruppen besucht wurden. Themen der Workshops waren „Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt“ geleitet von Tobias Papies, „Beckenbodentraining zur Vorbeugung von Inkontinenz“ geleitet von Steffi Plümper-Little und „Behinderten- und Rehabilitationssportspiele“ geleitet von Axel Görgens.

Im Workshop „Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt“ fand eine Sensibilisierung zum Thema statt und die strukturellen Anforderungen wurden erarbeitet. Darüber hinaus wurde ersichtlich, dass der BRSNW eine Kultur der Aufmerksamkeit im Verband lebt und vermittelt, dass für sexualisierte Gewalt kein Platz ist. Zusätzlich wurden Unsicherheiten und Unklarheiten im Umgang mit dem Thema besprochen und beseitigt.

Der Workshop „Behinderten- und Rehabilitationssportspiele“ befasste sich mit dem Kennenlernen und Selbsterfahren von unterschiedlichen Behinderten- und Rehabilitationsportspielen. Aufgabe war die gemeinsame Weiterentwicklung der Spiele sowie die Erarbeitung von Einsatzmöglichkeiten im Sport. So wurden z. B. die Sportarten Kin-Ball und Tischvolleyball zusammen ausprobiert und modifiziert.

Der Dritte Workshop befasste sich mit dem „Beckenbodentraining zur Vorbeugung von Inkontinenz“. Generell ist das Thema Inkontinenz ein gesellschaftliches Tabuthema, dem wir im BRSNW aktiv und unterstützend entgegenwirken. Aus diesem Grund wurde das Thema mit praktischen Übungen, die in allen Profilbereichen anwendbar sind, den Teilnehmenden nähergebracht.

Abgerundet wurde der Samstag mit einem intensiven Austausch aller in den entsprechenden Profilbereich mitwirkenden Referent*innen.

Ein großer Dank gilt allen Referent*innen, die den Teilnehmenden mit großer Begeisterung und viel Enthusiasmus die Inhalte ihrer Workshops vermittelt haben und für Fragen und Gespräche sowie Diskussionen immer offen waren.

 

 

Cookie Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren um so den Aufbau und die Steuerung immer weiter verbessern zu können. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Sie haben aber auch die Möglichkeit die Cookienutzung jetzt individuell zu steuern. Die Einstellungen können Sie jederzeit auf der Seite "Datenschutz" ändern. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den genutzten Cookies für diese Webseite.


Nötige Cookies

Wir setzen Cookies ein, die für den Betrieb der Webseite zwingend nötig sind. Daher können sie nicht abgeschaltet werden.

Diese Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, in dem sie Grundfunktionen wie die Webseitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. So werden sie z.B. auch benutzt, um die von Ihnen gewählten Cookie-Einstellungen zu speichern. Keiner diese Cookies speichert Daten, die auf Ihre Person Rückschlüsse zulassen um ihr Online-Verhalten zu analysieren.

Sie können in den Einstellungen Ihres Browser die Verwendung von Cookies durch unsere Homepage grundsätzlich verbieten, allerdings können wir dann nicht mehr für die ordnungsgemäße Funktion unsrere Homepage garantieren

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie unsere Homepage hier verlassen


Weitere Cookies

Neben den nötigen Cookies setzen wir weitere Cookies ein. Dazu gehören zum einen Statistik-Cookies. Diese Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie als Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und ggf. auch an unsere Partner weiterleitete werden .Wir nutzen zur statistischen Erfassung der Aktivität auf unserer Webseite folgende externe Dienste:

  • Google Analytics

Die von diesen Diensten gesetzten Cookies erlauben es uns u.a. unsere Online-Angebot für Sie zu optimieren. Weiterhin setzen wir Marketing-Cookies ein. Diese werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Dahinter steckt die Absicht Ihnen Werbe-Anzeigen einzublenden, die für den einzelnen Benutzer individuell als für ihn relevant ausgewählt sind. So wird daher wertvoll werbetreibende Drittparteien sind.