Der BRSNWkompakt Newsletter
Sind Sie schon aktiv dabei?

Falls nicht, abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter und profitieren von den neuesten Informationen zum Reha-, Breiten- und Leistungssport, aus den Bereichen Qualifizierung und Kinder- und Jugend sowie den aktuellen News aus der Welt des Behindertensports.

HIER kostenfrei anmelden

DJK Dülmen richtete Landesmeisterschaft ID-Judo aus

Die DJK Dülmen feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Vereinsjubiläum und lädt zu einer Reihe von Veranstaltungen ein. Den Auftakt ins Jubiläumsjahr machte am 18. Januar 2020 die Landesmeisterschaft im ID-Judo.

© Ralf Kuckuck / DBS Akademie

© Jürgen Gramsch / BRSNW

100 Jahre DJK Dülmen: ID-Judo als Auftakt ins Jubiläumsjahr

Die DJK Dülmen feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Vereinsjubiläum und lädt zu einer Reihe von Veranstaltungen ein. Den Auftakt ins Jubiläumsjahr machte am vergangenem Samstag, den 18. Januar 2020, die 20. Landesmeisterschaft im ID-Judo. Das Starterfeld war so groß wie nie! 140 Mannschaften reisten aus den Niederlanden, Hessen, Rheinland-Pfalz und ganz NRW an.

Rückblick auf 100 Jahre DKJ Dülmen

Im Jahre 1920 auf dem Katholikentag in Würzburg wurde die DJK – Deutsche Jugend Kraft - ins Leben gerufen. In Dülmen schlossen sich die Turn-, Wander- und Spielabteilung des Katholischen Jugend- und Gesellenvereins zur „DJK Sportfreunde 1920“ zusammen.

Das sportliche Angebot umfasste anfangs Geräteturnen und Leichtathletik. Später kamen Ballspiele wie Faustball, Schlagball und bereits 1921 auch Fußball hinzu. 1934 musste sich der DJK Verband unter den Nationalsozialisten auflösen. Erst 13 Jahre nach Kriegsende kam es im Jahr 1958 zur Wiedergründung der DJK Dülmen. Der Verein entwickelte sich stetig und 1969 gründete Bernhard Freitag die Judo Abteilung.

Seit nun 21 Jahren ist auch ID-Judo – Judo für Menschen mit geistiger Behinderung- fester Bestandteil dieser Abteilung. „Inklusion wird bei uns täglich gelebt –  von 250 begeisterten Judokämpfer*innen“, sagt Bernhard Freitag, der die offenen Meisterschaften am Samstag eröffnete.

Tolle Kämpfe und klare Platzierungen

Wie in den letzten Jahren wurde die Mannschaftsmeisterschaft auch in diesem Jahr als Einzelturnier durchgeführt. Gekämpft wurde in drei Wettkampfklassen.

Für jeden Sieg wurde dem jeweiligen Verein ein Punkt gutgeschrieben, unabhängig von der Wettkampfklasse, so dass am Ende der Verein mit den meisten Punkten Landes-Mannschaftsmeister wurde. In diesem Jahr wurden erstmals aber auch die Sieger*innen der einzelnen Wettkampfklassen mit Medaillen und Urkunden geehrt. Erst am Ende der Veranstaltung gab es Mannschaftspokale für die besten drei Männer- und Frauenmannschaften.

Die DJK Adler Buldern stellte die Großsportsporthalle zur Verfügung. „Ohne solch eine gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Vereinen ist so eine Veranstaltung nicht möglich. Die Halle ist von der Ausstattung und den Zugängen einzigartig - so können auch die Judokas mit Mehrfachbehinderungen an dieser Meisterschaft aktiv teilnehmen“, sagte Bernard Freitag und bedankte sich ausdrücklich bei der DJK Adler Buldern für ihre Unterstützung.

Zu Beginn des Turniers kämpften die motorisch schwächeren Judoka der Wettkampfklasse 3 um die wichtigen Mannschafts-Punkte. Viele Kämpfe wurden in der Bodenposition durchgeführt, um Gleichgewichtsschwierigkeiten auszugleichen. Ebenfalls traten hier viele ältere Judoka an, da der Bodenkampf ihr Leistungsvermögen wesentlich besser berücksichtigt. Aber auch viele Nachwuchs-Judoka waren in diese Wettkampfklasse am Start.

Nach Abschluss der Wettkampfklasse 3 erfolgte für diese Judoka gleich die Siegerehrung, so dass unnötige und zu lange Wartezeiten für die Kämpfer*innen erheblich reduziert werden konnten. Alle Judoka wurden zur Siegerehrung aufgerufen und erhielten Medaillen und Urkunden.

ID–Judo auf höchstem Niveau

In einem zweiten Wettkampfabschnitt folgten die Kämpfe der Wettkampfklasse 2 und 1.
In der Wettkampfklasse 2, mit den meisten Teilnehmer*innen, wurde fast ausschließlich in der Standposition gekämpft. Zum Schluss gingen die Judoka der Wettkampfklasse 1 an den Start. Hier war die rasante Entwicklung, die das ID-Judo in den letzten Jahren genommen hat, sehr gut zu beobachten. Schnelligkeit, Bewegungsdynamik und Wurfausführungen unterscheiden sich auf diesem Level kaum noch vom allgemeinen Wettkampf-Judo. Außerdem waren mit Victoria Breidenstein, Stefanie Knopp und Andrea Kuhne drei frisch gebackene ID-Europameisterinnen der letzten Titelkämpfe von 2019 am Start.

Am Ende des fünfstündigen Wettkampfes gab es in diesem Jahr eindeutige Entscheidungen. Bei den Frauen verteidigte der Ausrichter, die DJK Dülmen, den Titel. Noch eindeutiger der Sieg bei den Männern: Hier konnte Budokan Hünxe ebenfalls die im Vorjahr gewonnene Meisterschaft souverän gegenüber Mifune Hückeswagen und BC Mühlheim verteidigen.

Im nächsten Jahr wird die offene Landesmannschaftsmeisterschaft am 16. Januar 2021 wiederum in der Buldener Großsporthalle durchgeführt.

Die Ergebnisse 2020 finden Sie hier.

Bernhard Freitag ist stolz

Bernhard Freitag schaut auf das erfolgreiche Turnier und die 100-jährige Vereinsgeschichte mit Stolz zurück: „Aus einem reinen Fußballverein ist ein großer Breitensportverein mit elf Abteilungen und über 2500 Mitgliedern geworden.“
Diese tolle Entwicklung wird in Dülmen im gesamten Jahr zurecht mit vielen sportlichen


Den Flyer mit allen Veranstaltungen des Jubiläumsjahrs finden Sie hier.

Informationen zum Verein finden Sie unter www.djk-duelmen.de.

 

Cookie Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren um so den Aufbau und die Steuerung immer weiter verbessern zu können. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Sie haben aber auch die Möglichkeit die Cookienutzung jetzt individuell zu steuern. Die Einstellungen können Sie jederzeit auf der Seite "Datenschutz" ändern. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den genutzten Cookies für diese Webseite.


Nötige Cookies

Wir setzen Cookies ein, die für den Betrieb der Webseite zwingend nötig sind. Daher können sie nicht abgeschaltet werden.

Diese Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, in dem sie Grundfunktionen wie die Webseitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. So werden sie z.B. auch benutzt, um die von Ihnen gewählten Cookie-Einstellungen zu speichern. Keiner diese Cookies speichert Daten, die auf Ihre Person Rückschlüsse zulassen um ihr Online-Verhalten zu analysieren.

Sie können in den Einstellungen Ihres Browser die Verwendung von Cookies durch unsere Homepage grundsätzlich verbieten, allerdings können wir dann nicht mehr für die ordnungsgemäße Funktion unsrere Homepage garantieren

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie unsere Homepage hier verlassen


Weitere Cookies

Neben den nötigen Cookies setzen wir weitere Cookies ein. Dazu gehören zum einen Statistik-Cookies. Diese Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie als Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und ggf. auch an unsere Partner weiterleitete werden .Wir nutzen zur statistischen Erfassung der Aktivität auf unserer Webseite folgende externe Dienste:

  • Google Analytics

Die von diesen Diensten gesetzten Cookies erlauben es uns u.a. unsere Online-Angebot für Sie zu optimieren. Weiterhin setzen wir Marketing-Cookies ein. Diese werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Dahinter steckt die Absicht Ihnen Werbe-Anzeigen einzublenden, die für den einzelnen Benutzer individuell als für ihn relevant ausgewählt sind. So wird daher wertvoll werbetreibende Drittparteien sind.